Trackback-Spam verringern.

Oder auch Ungebetene Gäste aussperren.

Was tun ? Plugin gegen Spambekämpfung installieren. Das wäre eine lösung jedoch sollte man beachten, je mehr Plugins desto langsamer der Blog.
Bei jedem Bot der ein Trackback einreicht wird die IP gespeichert. Was bringt mir das ? Eine ganze menge.
IP Adressen Aussperren via .htaccess.

Anmerkung: Ich überprüfe die ip’s bevor diese auf meine Liste gesetzt werden.

Im Webverzeichnis wo euer Blog liegt eine .htaccess erstellen. Wichtig die Datei muss im Homeverzeichnis liegen:
Solltet ihr dort eine von wordpress erstellte .htaccess vorfinden ergänzt sie.

NICHT in unter verzeichnisse wie z.B

  • wp-admin
  • wp-content
  • wp-includes

Nun da wir das soweit geklärt haben, ab an die Arbeit.

Ihr könnt diese .htaccess beliebig erweitern. Wichtig  immer bis zum vorletzten eintrag ein [OR] setzen.

Beispiel:

Der letzte eintrag muss ohne [OR] stehen.

Ich wünsche nun angenehme ruhe in deinem Blog.

0 Likes
3625 Views

You may also like

4 Response Comments

  • Slickbits16. Februar 2014 at 18:29

    An und für sich eine feine Sache. Wer davon keine Ahnung hat, ist hiermit bestens bedient.
    Erstmal redaktionell prüfen, wenn der Trackback als Span gedeutet werden kann, den entsprechenden Server aussperren. Dann ist von dieser Seite aus zumindest schonmal Ruhe 🙂

    • Wirklich Niemand16. Februar 2014 at 20:26

      Man sollte auf jedem Fall, die ip überprüfen bevor man sie sperrt.